21.04.2016 - Schnitzel - aber mal fein

 

Ja, das war wirklich ein gelungener Kochabend bei dem wir so viel Spaß hatten, viel gelernt haben und das 3-Gänge-Menü super geschmeckt hat.

Aber von vorne:  Kay Märtin, Küchenmeister aus Frestedt, hatte sich dazu bereit erklärt, uns in die Geheimnisse der diversen Schnitzel-Varianten einzuweihen. 

Hierfür durften wir freundlicherweise die Küche der Realschule in Sankt Michaelisdonn nutzen.

 

Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person und dem Geständnis, dass er in Zusammenarbeit mit den Landfrauen immer ein wenig Lampenfieber habe und deshalb sehr aufgeregt sei (wieso eigentlich), erläuterte er den 12 Teilnehmerinnen seine ausgewählten Rezepte, die er sogar für jeden von uns in einer Mappe zusammengestellt hatte und die er mit uns kochen wollte.

Zunächst versorgten sich die Teams mit den von Kay mitgebrachten Lebensmitteln für ihr jeweiliges Gericht. Jede Teilnehmerin war nun mit Eifer dabei, auch die entsprechenden Küchenutensilien, wie Töpfe, Pfannen und auch Gewürze in der Schulküche zu finden.

Der Küchenmeister stand uns aber mit Rat und Tat zur Seite, gab Tipps zum Zwiebelschneiden und auch z.B. das nicht so einfache Entfernen der Haut beim Lachs.

Diese beiden Damen bereiteten Schnitzel mit Kruste aus Cornflakes zu und hatten - wie man sieht - dabei viel Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

 

Na.... brennt denn da auch nichts an?

 

 

 

 

 

Ja wollen denn die Spaghetti nicht in der

Pfanne bleiben....

 

 

 

 

 

Nach getaner Arbeit probierten wir eine Reihe

leckerer Gerichte mit einem köstlichen Nachtisch.

Der Meisterkoch und wir hatten miteinander viel Spaß, und alle waren sich einig:

"So ein Feinschmeckerabend muss unbedingt wiederholt werden."

 

 

 

 

Selbstverständlich musste die Schulküche auch wieder sauber hinterlassen werden.

Aber das ist für eine echte LandFrau überhaupt kein

Problem.