01.06.2022 - Tag der Milch

Zum „Tag der Milch“ besuchten wir LandFrauen die Kinder-Tagesstätte „Kreuz & Quer“ in Barlt. Wie auch schon in den Jahren zuvor, hatten wir unsere besondere Kuh „Lotte“ mit. Von den Kindern in der KiTa wurden wir schon sehnsüchtig erwartet.

Magret Reimers, unsere 1. Vorsitzende, erzählte den Kindern zunächst, woher die Milch stammt und was mit der Milch alles hergestellt werden kann. Von Joghurt über Käse und Sahne bis hin zur Butter kamen dann schnell die Zurufe der Kinder. Tja… und Butter wollten wir dann gemeinsam mit den kleinen Mädchen und Jungen herstellen. Großes Staunen, auch bei den Erzieherinnen, als Magret und Heike Friedrichs, unsere 2. Vorsitzende, vier kleine Gläser mit Sahne an die Kinder verteilte. Jedes Glas wurde fest verschraubt, und die Lütten hatten nun die Aufgabe, abwechselnd diese Gläser so kräftig und lange zu schütteln, bis die Sahne zur Butter wurde. Der Ehrgeiz der Kinder war riesig, jeder wollte zuerst die Sahne zu Butter „schütteln“. Auch die Erzieherinnen durften helfen und sich kräftig anstrengen. Und siehe da… nach einer Weile festigte sich die Sahne, und in den Gläsern entstand tatsächlich Butter. Die Freude der Kleinen war riesengroß als sie dann auch ihre geschüttelte Butter - auf Weißbrot aufgestrichen – essen durften.

aus geschüttelter Sahne wurde Butter
aus geschüttelter Sahne wurde Butter

Dann folgte für die Lütten die nächste Überraschung: die mitgebrachte „Kuh“ wurde nun mit Wasser gefüllt, und alle durften abwechselnd – manchmal unter Anstrengung – versuchen, „Lotte“ zu melken. Das war ein Spaß sowohl für die Kleinen als auch für die Großen, die kräftig Beifall klatschten.

 

Bevor wir LandFrauen die KiTa wieder verließen, verteilte Magret zum Abschluss jeweils ein Bilderbuch mit Motiven aus der Landwirtschaft, gesponsert vom Bauernverband, an die Kinder. 

Heike, Silvia und Magret nach dem Besuch in der KiTa in Barlt
Heike, Silvia und Magret nach dem Besuch in der KiTa in Barlt